Zurück

Grengiols

Grengiols ist mit rund 430 Einwohnern auf einer Fläche von 5800 ha ein weitläufiges und dünn besiedeltes Dorf. Das typische Walliser Bergdorf hat sich trotz des Dorfbrandes vom 15. August 1799 seine bäuerlichen Traditionen, ein Dorfbild von nationaler Bedeutung sowie seine Werte vom Zusammenhalt und echtem Bergcharme im täglichen Leben erhalten.

Grengiols ist Teil des Landschaftsparks Binntal und liegt am Fusse des Hausberges Bättlihorn. Ein weiteres Wahrzeichen ist die monumentale neuromanische Kirche von 1914. Zudem ist Grengiols bekannt für seine einmalige Wildtulpenart «Tulipa grengiolensis», die in der zweiten Maihälfte auf einigen Roggenäckern blüht.

In der Freizeit laden rund um das naturnahe Tulpendorf die Alpe Furggen, das Breithorn, das Saflischtal sowie der kristallklare Blausee (Grängjersee) zum Wandern ein. Des Weiteren kann man sich, während sich die Kinder auf dem Spielplatz, der Minigolfanlage oder dem Fussballplatz der Spiel- und Sportanlage im Oberdorf austoben, an der Grillstelle ein Würstchen braten oder auf einer Sitzbank die umliegende Bergwelt geniessen.

 

Höhenlage:
995 m. ü. M.
Anzahl Einwohner (per 31.12.2017):
432
Sprachen Gemeindeverwaltung:
Deutsch, Französisch, Englisch
Reisezeit mit dem Auto von/nach Visp:
25 min
Distanz mit dem Auto von/nach Visp:
22 km

Gemeinde Grengiols
3993 Grengiols

Tel: +41 (0)27 927 10 48
gemeinde@grengiols.ch
www.grengiols.ch/gemeinde