Zurück

Obergoms

Die Gemeinde Obergoms entstand im Januar 2009 aus der Fusion der drei Gemeinden Oberwald, Obergesteln und Ulrichen und liegt zuoberst im Wallis unterhalb des Rhonegletschers am Oberlauf der Rhone. Die Gemeinde ist der Ausgangspunkt der drei Alpenpässe Furka, Grimsel und Nufenen sowie des Saumpfads über den Griespass.

Oberwald kommt von "Wald - Über dem Wald" und trägt in seinem ersten Wappen ein "W" in einem Herz mit überhöhtem Kreuz, was Wald bedeutet. Das Dorf wird erstmals 1419 urkundlich erwähnt. Obergesteln ist ein Kind römischer Präsenz. An der wichtigen Verkehrslinie Haslital-Grimsel-Obergesteln-Gries-Oberitalien gelegen, erhielt das Dorf eine grosse Bedeutung als Umschlagplatz. «Uerliche» gilt als das älteste Dorf des Obergoms und liegt auf 1’346 m ü. M. am Fusse des Nufenen- und Griespasses.

Obergoms ist durch die Matterhorn-Gotthard-Bahn ins öffentliche Verkehrsnetz eingebunden. In Oberwald befindet sich die Verladestelle für den Autoverlad durch den Furka-Basistunnel. Zu den Kulturgütern der Gemeinde gehören nebst wertvollen Kirchen und Kapellen auch die Hotelsiedlung Seiler in Gletsch sowie die Dampfbahn über die alte Furka-Bergstrecke nach Realp.

 

Höhenlage:
1'377 m. ü. M.
Anzahl Einwohner (per 31.12.2017):
662
Sprachen Gemeindeverwaltung:
Deutsch, Französisch
Reisezeit mit dem Auto von/nach Visp:
55 min
Distanz mit dem Auto von/nach Visp:
50 km

Gemeinde Obergoms
Bahnhofstrasse 1
3988 Obergesteln

Tel: +41 (0)27 974 12 00
gemeinde@obergoms.ch
www.gemeinde.obergoms.ch