Zurück

Saas-Balen

Saas-Balen markiert den Eingang ins Saastal. Neben der Hauptsiedlung ergänzen Saas-Niedergut, Saas-Bidermatten sowie ein Teil von Saas-Tamatten das Siedlungsgebiet. Verkehrstechnisch gut gelegen, erreicht man in 25 Minuten die Talsohle (Visp) und in 15 Minuten den weltbekannten Tourismusort Saas-Fee.

Saas-Balen entwickelte sich in der Vergangenheit von einem typischen Bauerndorf mit Handwerksbetrieben zu einem sanften Tourismusort. In der Gegenwart bietet sich daher eine gelungene Abwechslung aus alten Anwesen, neuen Häusern, landwirtschaftlichen Betrieben und viel Natur. Der Fellbach mit seinem Wasserfall ist ein eindrückliches Naturschauspiel dazu. Im Winter erstarrt durch einen Eismantel, erstarkt er im Sommer zu einem eindrücklichen Wasserfall. Ein gebautes Wahrzeichen ist die Rundkirche aus dem Jahr 1812. Die Kirche sowie das Ortsbild von Saas-Bidermatten finden sich entsprechend ihrer Bedeutung und Einzigartigkeit in den schweizerischen Inventaren von nationaler Bedeutung. 

Das Dorf erfreut sich an einem aktiven Vereins- und Gemeinschaftsleben. Wenn etwas auf die Beine gestellt werden soll, packen alle mit an. Zahlreiche Vereine bieten Abwechslung in der Freizeit und machen die Gemeinde überregional bekannt. Dorfskilift, Eisfeld, Langlaufloipe, Fussballplatz mit Kinderspielplatz und die Turnhalle bilden die Eckpfeiler der Freizeitinfrastruktur. Zwei Restaurants, eine Dorfmetzgerei, sowie ein Dorfladen mit Postagentur runden das Versorgungsangebot der Gemeinde ab.

 

Höhenlage:
1'483 m. ü. M.
Anzahl Einwohner (per 31.12.2017):
349
Sprachen Gemeindeverwaltung:
Deutsch, Französisch, Englisch
Reisezeit mit dem Auto von/nach Visp:
25 min
Distanz mit dem Auto von/nach Visp:
20 km

Gemeinde Saas-Balen
3908 Saas-Balen

Tel: +41 (0)27 957 23 37
saas-balen@bluewin.ch
www.gemeinde-saas-balen.ch