Zurück

Stalden

Stalden wird im 13. Jahrhundert erstmals historisch erwähnt und ist heute eine solide Wohngemeinde. Sie liegt 8 km südlich von Visp und ist Eingangstor zu den Tourismusorten Zermatt, Saas-Fee und Grächen. Entsprechend vorteilhaft sind die Verkehrsverbindungen nach Visp, ins Nikolai- und Saastal.

Durch die topographische Lage ist Stalden eingebettet in die Natur und bekannt für sein mildes und trockenes Klima. Es zählt zu den niederschlagsärmsten Orten der Schweiz, oft herrschen nahezu tropische Temperaturen. Das Klima sorgt für einen frühen Frühling und kurze Winter.

Das Herzstück von Stalden bildet der alte Dorfteil mit seinen charmanten und historischen Gebäuden. Spiel- und Pausenplatz, sowie die Sportanlage sind Treffpunkt für Kinder, Jugendliche und Junggebliebene. Das Brückendorf bietet generell einen hohen Freizeitwert. Zahlreiche Vereine im Bereich Sport, Kultur und Jugendförderung gestalten die Freizeit mit kurzweiligen Programmen und Angeboten. Traditionelle Anlässe werden von der Bevölkerung und den Dorfvereinen geschätzt und haben einen grossen gesellschaftlichen Wert.

Die Regionale Schule Stalden gewährleistet den Schülern aller Stufen der obligatorischen Schule (1H – 10OS) einen modernen Unterricht. Die Schüler können am Mittagstisch verpflegt werden und von einem ausserschulischen Betreuungsangebot bis zur 3H profitieren. Für Kleinkinder, ab dem dritten Monat, steht in der Kita Goldgüegi eine zeitgemässe Kinderbetreuung zur Verfügung oder sie können das Angebot der Kinderspielgruppe nutzen.

Lebe in der Natur - arbeite in der Stadt.

 

Höhenlage:
809 m. ü. M.
Anzahl Einwohner (per 31.12.2017):
1'101
Sprachen Gemeindeverwaltung:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Reisezeit mit dem Auto von/nach Visp:
11 min
Distanz mit dem Auto von/nach Visp:
8 km

Gemeinde Stalden
Märtplatz 7
3922 Stalden

Tel: +41 (0)27 953 15 20
gemeinde@stalden.ch
www.stalden.ch