Arbeitsbewilligung

Die Bedingungen für eine Arbeitsbewilligung sind abhängig vom Herkunftsland.

Für EU/EFTA-Bürgerinnen und -Bürger wird das Personenfreizügigkeitsabkommen angewandt, was ihnen ermöglicht, in die Schweiz einzureisen sowie den Arbeitgeber oder den Wohnsitz zu wechseln. Für kroatische Staatsangehörige kommen während der Übergangsphase arbeitsmarktliche Beschränkungen zur Anwendung. Die Arbeit darf erst aufgenommen werden, wenn die Aufenthalts- und Arbeitsbewilligung ausgestellt ist.

Angehörige aus Drittstaaten erhalten nur eine Arbeitsbewilligung, wenn sie höchstspezialisiert sind und ein wirtschaftlicher Bedarf besteht. Vor Arbeitsbeginn ist es notwendig, über eine Aufenthalts- und Arbeitsbewilligung zu verfügen. Melden Sie sich dafür beim Einwohneramt (Einwohnerkontrolle) Ihrer Wohngemeinde an.

Weg zu einer Arbeitsbewilligung / www.vs.ch
Dienststelle für Bevölkerung und Migration / www.vs.ch
Staatssekretariat für Migration SEM / www.sem.admin.ch