Leben und Arbeiten im Wallis

Der Entscheid für einen neuen Lebensmittelpunkt ist weitreichend und will durchdacht sein. Die Grossstadt bietet andere Vorteile als das Land. Im Wallis lassen sich diese kombinieren: Während urbane Zentren dank zuverlässigen Verkehrsanbindungen schnell erreichbar sind, liegen Natur und Erholung gleich vor der Haustür. Auf dieser Seite finden sich praktische Informationen, die den Start und das Leben im Wallis erleichtern. Einem Ort, an dem man sich in Ruhe auf das Leben konzentrieren kann. Willkommen auf der Sonnenseite!

Das Wallis in Kürze

Lebensraum

Arbeit und Erholung liegen im Kanton ganz im Südwesten der Schweiz unglaublich nah beieinander. Und ganz anders als in städtischen Ballungszentren wie Zürich oder Genf behauptet sich das Wallis mit tiefen Lebenshaltungskosten. Die ausgezeichneten Verbindungen des Öffentlichen Verkehrs mit dem Rest der Schweiz und Europa garantieren eine grosse Mobilität in kurzer Zeit. Stadt oder Land? Das Wallis profiliert sich als Ausgangspunkt und Rückzugsort – dynamisch und erholsam zugleich.

Lebensart

Mit einem Kulturschock muss man nicht rechnen, doch ein paar Vorinformationen zum Wesen der Walliserinnen und Walliser können nicht schaden. Neben dem urigen Dialekt, dem «Walliserdeutsch», sind es die Bodenhaftung und Geselligkeit, Liebenswürdigkeit und Charakterstärke, die das Walliser Volk ausmachen. Ausserdem werden hier Traditionen und Bräuche gelebt. Ergänzt wird das kulturelle Angebot durch eine lebendige Kunst- und Kulturszene mit zahlreichen grossen und kleinen Bühnen, Ausstellungen und Events.

Menschen mit Wurzeln, Herz und Charakter

Wirtschaft

Das Wallis lebt von seiner Landschaft und dem Know-How, sie zu nutzen. Die natürlichen Ressourcen und eine intakte Naturlandschaft sind nicht nur Grundlage für den Tourismus, einen der wichtigsten Wirtschaftszweige. Eine starke Energiewirtschaft nutzt die Wasserreserven in den Bergen zur Stromproduktion. Grosse international tätige Unternehmen und eine Vielzahl an KMU decken die unterschiedlichsten Branchen in Gewerbe, Industrie, Bauwesen und Landwirtschaft ab.

Innovation und Fortschritt inmitten der Berge

Erste Schritte

Gut zu wissen!

Neues Land, neue Sitten. Im Wallis gibt es einige Eigenheiten und Besonderheiten, auf die man im Alltag achten sollte. Alles, was gut zu wissen ist, finden Sie bei den entsprechenden Themen an dieser Stelle.

Aufenthaltsbewilligung

Wohnen

Um länger als drei Monate in der Schweiz zu wohnen oder zu arbeiten, ist eine Bewilligung erforderlich. Es gibt die Kurzaufenthaltsbewilligung (Permis L, bis 1 Jahr), die Aufenthaltsbewilligung (Permis B, befristet), die Niederlassungsbewilligung (Permis C, unbefristet) oder die Grenzgängerbewilligung (Permis G).

Weitere Informationen

Wohnung suchen

Wohnen

Wer ins Wallis zieht, mietet üblicherweise eine Wohnung. Bei der Suche nach geeigneten Mietobjekten liefern Zeitungen und Internet wertvolle Dienste. So etwa zeigen einige grössere Gemeinden auf ihrer Internetseite verfügbare Immobilien in einem Wohnungsmarkt an. Kleinere Gemeinden können allenfalls mündlich über freie Wohnungen Auskunft geben.

Weitere Informationen

Krankenversicherung

Gesundheit

Alle Einwohnerinnen und Einwohner der Schweiz müssen zwingend selbständig eine Krankenversicherung (Grundversicherung) abschliessen. Wer in die Schweiz zieht, hat dafür drei Monate Zeit. Wird man in dieser Zeit krank, werden die Kosten auch rückwirkend getragen. Die Grundversicherung wird von zahlreichen privaten Krankenkassen angeboten.

Weitere Informationen

Ein Konto eröffnen

Geld & Steuern

In der Schweiz wird der Lohn in der Regel ausschliesslich auf das Konto überwiesen. Für Private gibt es verschiedene Angebote von den zahlreichen Banken und der Post. Gebühren, Zinsen und Leistungen sind unterschiedlich, weshalb sich vorab ein Vergleich lohnt. Die Eröffnung eines Kontos ist normalerweise kostenlos.

Weitere Informationen

Führerausweis

Mobilität

Wer in die Schweiz zieht und bereits einen Führerausweis aus einem anderen Land besitzt, muss diesen innerhalb von 12 Monaten in einen Schweizer Führerausweis umwandeln lassen. Im Wallis muss das Gesuch bei der kantonalen Dienststelle für Strassenverkehr und Schifffahrt eingereicht werden.

Weitere Informationen

Sozialleistungen

Arbeiten

Die Sozialversicherungen werden durch die Einwohnerinnen und Einwohner finanziert und sind meistens obligatorisch. Die Beiträge werden den Angestellten direkt vom Lohn abgezogen. Im Allgemeinen entsprechen die Lohnabgaben rund 12-18% des Bruttoeinkommens. Auch Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, Selbständige und Nichterwerbstätige leisten finanzielle Beiträge.

Weitere Informationen

Arbeitsbewilligung

Arbeiten

Die Bedingungen für eine Arbeitsbewilligung sind abhängig vom Herkunftsland. EU-Bürgerinnen und -Bürger profitieren von den bilateralen Abkommen, die es ihnen ermöglichen, in die Schweiz einzureisen sowie den Arbeitgeber oder den Wohnsitz zu wechseln. Für alle gilt: Vor Arbeitsantritt ist es notwendig, über eine Aufenthalts- und Arbeitsbewilligung zu verfügen.

Weitere Informationen

Steuern

Geld & Steuern

Steuern werden auf drei Ebenen erhoben werden: Gemeinde, Kanton und Bund. Man unterscheidet direkte und indirekte Steuern. Die direkten Steuern sind im internationalen Vergleich relativ tief, wobei aber Sozialabgaben nicht über das Steuersystem, sondern auf andere Wege erhoben werden.

Weitere Informationen

Haftpflichtversicherung

Geld & Steuern

Die Haftpflichtversicherung ist nicht obligatorisch. Trotzdem ist es unbedingt zu empfehlen, eine Privathaftpflichtversicherung abzuschliessen. Denn man haftet bei gewollt oder ungewollt zugefügtem Schaden und auch, wenn Personen, Tiere oder Sachen, für die man die Verantwortung trägt, einen Schaden gegenüber Dritten verursachen. 

Weitere Informationen

Öffnungszeiten

Leben

Im Wallis sind die Läden frei in der Gestaltung der Öffnungszeiten, solange sie die vorgegebenen Schliessungszeiten einhalten. Wochentags haben viele Geschäfte bis 18.30 Uhr geöffnet, samstags meist bis 17 Uhr. Läden an Tankstellen, in Bahnhöfen oder grossen Tourismusorten öffnen meist früher und schliessen später.

Weitere Informationen

Umzug

Wohnen

Grundsätzlich kann man bei einer Wohnsitzverlegung in die Schweiz die Hausratsgegenstände, Sammlungen, Tiere und das Auto abgabenfrei mitnehmen. Voraussetzung dafür ist, dass diese Dinge bereits 6 Monate lang genutzt wurden und auch nach der Einfuhr weiterhin benützt werden. Viele Umzugsunternehmen übernehmen auch die Verzollung.

Weitere Informationen

Unfallversicherung

Versicherungen

Angestellte sind automatisch durch den Arbeitgeber gegen Unfälle während der Arbeit und der Freizeit versichert, wenn sie mehr als 8 Stunden pro Woche arbeiten. Die monatlichen Prämien werden direkt vom Lohn abgezogen. Wer weniger arbeitet, ist gegen Unfälle in der Freizeit nicht versichert und muss sich selbst um die Unfallversicherung kümmern.

Weitere Informationen

ABC der Gemeinden

Schön ist es überall im Wallis. Mit dem ABC der Gemeinden findet man heraus, wo für einen persönlich die Lebensbedingungen optimal sind. Wir verschaffen einen Überblick: Vorerst mit den Portraits der 63 Gemeinden im deutschsprachigen Wallis, gegliedert nach Bezirken.

Visp Brig Martigny Monthey Sierre Sion